Osterwaldlauf 2015

 

Auch in diesem Jahr durften wir wieder viele laufbegeisterte Sportlerinnen und Sportler auf unserer "Salzburgrunde" begrüßen und auf die sechs oder zwölf Kilometer lange Strecke durch den heimischen Osterwald schicken. Es wurden neue Streckenrekorde und persönliche Bestzeiten gelaufen und es herrschte trotz des regnerischen Wetters eine super Stimmung! Einen ausführlichen Bericht mit großer Fotogalerie der Läufer findet ihr hier.

Auch der Termin für den nächsten Osterwaldlauf, am 04.09.2016, darf schon notiert werden!

Beim heimischen Dorfpokal 2015, der am Samstag, 18.07. im Rahmen der Sportwoche von den Sportfreunden Osterwald (Sparte Fussball) ausgerichtet wurde, konnte eine Auswahl an Fastflitzern erfolgreich unter Beweis stellen, dass sie auch abseits des Laufens in anderen Disziplinen erfolgreich sein und dabei noch viel Spaß haben kann. Gemeinsam mit 7 weiteren Mannschaften (Gospelchor, DLRG, Schützenverein, Jägerschaft, Feuerwehr, Freilichtbühne und einer Jungesellentruppe) kämpften die Fastflitzer um Ballbesitz und Tore. Das Wetter und die Stimmung im Waldstadion Osterwald waren super und so ist es nicht verwunderlich, dass das Tunier wie auch die gesamte Sportwoche ein voller Erfolg waren. Vielen Dank noch mal an dieser Stelle an die Ausrichter und an alle freiwilligen Helfer!

 

Beim größten Mannschaftswettkampf Norddeutschlands mit 7500 Teilnehmern ist unsere starke weibliche Riege der Fastflitzer von der Nordsee bis zur Ostsee gelaufen. Die heimischen 10 Staffelläuferinnen absolvierten die 95,5 km lange Strecke quer durch Schleswig-Holstein von Husum bis ins Ostseebad Damp in nur 09 h 17 min und belegten einen beachtenswerten 25. Platz in der Frauenstaffelwertung. Chapeau, die Damen!

Zur Webseite des Ausrichters: http://www.lauf-zwischen-den-meeren.de/

Die grosse Begeisterung der tausenden Zuschauer entlang der Strecke haben unsere 12 teilnehmenden Fastflitzer förmlich aufgesaugt und in zahlreiche persönliche Bestzeiten umgesetzt. Bei diesem läuferischen Heimspiel in der niedersächsischen Metropole passte einfach alles: Wetter, Strecke, Orga und natürlich die eigene Leistung!

Einen detaillierten Bericht gibt es hier: http://www.awesa.de/sport/j-s/109/18563.htm